Update Juni 2021: Der Chor singt wieder!

Die Coronazeit war für alle hart, und für Musiker war das keine Ausnahme. Gerade deswegen freuen wir uns mitteilen zu können, dass aufgrund der aktuellen Lockerungen und der vorsichtig hoffnungsvollen Lage, hoffentlich bald auf Corona zurückblicken zu können, der Chor wieder zusammen kommt, um zu proben und zu singen!

 

Die Proben finden natürlich mit eigenem Hygienekonzept statt, sodass wir trotzdem auf unsere Sicherheit achten können, denn gerade jetzt kann man es sich nicht leisten, nachzulassen. So proben wir abhängig von der Anzahl der Teilnehmer an der Probe mal im Pfarrzentrum, mal in der Kirche selbst. Auch auf Abstände wird geachtet, und Masken werden aufgesetzt, wenn man sich vom Platz bewegt. Doch auch mit solchen Maßnahmen erschallt unser Chor wieder, und wir hoffen für die Zukunft, bald wieder Konzerte geben zu können.


Die Kantorei St. Magdalena, Herzogenaurach

Über 200 Sängerinnen und Sänger, davon über 150 Kinder und Jugendliche - diese vielen Stimmen bilden die Kantorei der Pfarrei St. Magdalena.

Mit ihren acht Chorgruppen bündelt die Kantorei ein großes chorisches Gesangspotential und unter der Leitung von Toni Rotter wird hier eine in der Region einzigartige Chorarbeit geleistet.

Chöre

In der Kantorei St. Magdalena kann jeder - vom Vorschulalter bis ins Seniorenalter - in einer der acht Chorgruppen mitsingen. Sie sind das Ergebnis von über 30 Jahren intensiver Chorarbeit.

Bemerkenswert ist vor allem die Fülle an jungen Stimmen: Nach musikalischer Früherziehung im Musikgarten und dem Minichor gibt es jeweils drei aufeinanderfolgende Mädchen- und Jungen-Chöre, in denen über 150 Kinder- und Jugendliche singen.

Leitung

Die Chöre der Kantorei werden seit 1986 von Toni Rotter, dem Kirchenmusiker der Pfarrei St. Magdalena, geleitet. Seine intensive Chorarbeit, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, ist einzigartig in Herzogenaurach und der Region.

Ein professionelles Stimmbildnerteam unterstützt den Chorleiter dabei, die Stimmen der jungen Sänger auszubilden.

Der Minichor wird - als einzige Ausnahme - von María José Loza geleitet und spielerisch an die Musik herangeführt.

Repertoire

Die Chöre der Kantorei begleiten regelmäßig Gottesdienste und geben eine Vielzahl von Konzerten: Gospel- und Weihnachtskonzerte, Auftritte mit anderen Chören, große Aufführungen mit Orchester, usw.

Die Kantorei arbeitete dabei bereits mit Musikern der Nürnberger Symphoniker, der Bamberger Symphoniker und dem Caecilia Kammerorchester Karlsbad zusammen.

Ihr Repertoire ist breit gefächert und umfasst klassische und moderne Kirchenmusik, Gospel, Pop, weltliche Musik und große Werke wie die c-Moll Messe von W. A. Mozart, das "Stabat Mater" von K. Jenkins, das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach oder die "Mass of the Children" von J. Rutter.

Mitmachen

Du möchest mitmachen? Kein Problem!

Neue Sängerinnen und Sänger sind bei uns jederzeit willkommen. Die Religionszugehörigkeit - oder auch nicht - spielt dabei keine Rolle!

Komm einfach zu einer der Chorproben ins Pfarrzentrum oder informiere dich vorab bei unserem Chorleiter, Toni Rotter.

Freundeskreis der Jugendchorarbeit

Der "Freundeskreis der Jugendchorarbeit – St. Magdalena" hat die Aufgabe, Toni Rotter in der Organisation rund um die Chorarbeit zu unterstützen.

Wir fördern seine mit großem Einsatz geleistete aktive Jugendarbeit und bemühen uns, die Aktivitäten der jungen Chöre zu unterstützen und zu sichern.

Der Freundeskreis sucht engagierte Mitglieder und Gönner, die unsere Ideen und Ziele mittragen. Helfen Sie mit bei der aktiven Jugendarbeit in unserer Gemeinde und werden Sie "Fördermitglied" durch aktive Mithilfe und/oder durch finanzielle Unterstützung des Freundeskreises.

Aktuelles

Die Chöre der Kantorei geben regelmäßig Konzerte. Zu unserem nächsten Konzert möchten wir Sie ganz herzlich einladen!


Kursangebot:

Für Babys und Kinder unter drei Jahren und ihre Eltern gibt es musikalische Früherziehung im Musikgarten bei der Kantorei St. Magdalena.


jetzt folgen auf:


"Gott & Pop in der Kantorei St. Magdalena Herzogenaurach" - Ein Beitrag des Erzbistum Bamberg

Die Kontaktdaten von Toni Rotter, María José Loza und Max Gröschel finden Sie hier.

 

Website-Betreuung:

Felix Frankenberger [E-Mail]

Rudolf Körner [E-Mail]